3 Gründe Warum Du Niemals Finanziell Erfolgreich Wirst

3 Gründe, warum Du niemals finanziell erfolgreich wirst

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Sachverhalt „Bringe Dein finanzielles Haus in Ordnung!“. Weil ich immer wieder die Erfahrung gemacht habe, dass viele Menschen investieren wollen. Sie wollen finanziell erfolgreich werden,  aber sie haben letztendlich keine Investitionsmasse.

Mal so ein bisschen als Einblick auch in meinem Kurs „das 1x1 des Vermögensaufbaus“ möchte ich Dir drei bis vier Gründe nennen, Die Dich interessieren werden, warum Du finanziell nicht erfolgreich sein kannst.

Grund Nr. 1: Die Mainstream-Medien

Grund Nummer eins sind die Mainstream–Medien. Denn überall wird Dir suggeriert, dass Du durch Konsum glücklich wirst. Dir wird suggeriert, dass wenn Du Dir Sachen kaufst, dass sie dazu dienlich wären besser dazustehen. Die dazu dienlich wären, vielleicht Menschen zu beeindrucken, die Du nicht mal kennst oder die Du vielleicht nicht mal magst. Die Massenmedien und verbunden damit natürlich auch die Werbung, suggeriert Dir, dass es überhaupt kein Problem ist, heute in den Urlaub zu fahren und diesen Urlaub mit Kredit zu finanzieren. Es suggeriert Dir, wenn Du dein Auto vielleicht nicht leisten kannst, Dir einfach ein Auto zu leasen –  ist doch kein Problem!

Es suggeriert Dir, dass wenn Du dir gern ein Haus kaufen solltest, auch wenn Du überhaupt kein Eigenkapital hast. Es suggeriert Dir ganz viele Sachen anzuschaffen, die Du eigentlich gar nicht brauchst, die Dich eigentlich überhaupt nicht glücklicher und die Dich auf keinen Fall freier machen. Denn ganz im Gegenteil, alle dieser Konsumgüter verursachen Schulden unter denen du Dich begräbst, somit entwickelst Du Dich dann wie zu einer Art Lehnsdiener aus früherer Zeit, dass Dein ganzes Leben damit beschäftigt ist, es mit irgendwelchen Verbindlichkeiten zurückzuzahlen, aber niemals Dein eigenes Leben zu leben und sich darauf zu fokussieren: Was ist eigentlich wichtig? Was macht Dir eigentlich Freude? Und wie fühlt sich eigentlich Freiheit an?

Denn klar, freie Menschen sind viel schwieriger zu kontrollieren und wenn Du Dich unter Schulden begräbst, unterliegst Du ganz schnell der Kontrolle Anderer und wirst leicht zu steuern. Das heißt tu Dir einen Gefallen und halte Dich zurück! Konzentriere Dich auf das Wesentliche, nur so kannst Du finanziell erfolgreich werden!

Kostenlose Mentor Tipps
Zusammengefasst in Deine Mailbox

Grund Nr. 2: Falsches Sparverhalten

Menschen die keine Kohle haben, arbeiten immer dafür um leben zu können und das was übrig bleibt, das wollen sie dann sparen. Interessanterweise, bleibt nie was zum Sparen über. Menschen die finanziell erfolgreich sind, die arbeiten im Prinzip um investieren zu können, um Vermögen aufzubauen.

Das heißt, die überlegen sich am Anfang des Monates, was möchte ich gerne weglegen? Wie viel Kapital möchte ich gerne ansparen? Und den Restbetrag, den nutzen sie zum Leben und gestalten daraus ihr Leben und das muss dann reichen. Das heißt, der Gedankengang ist ein ganz anderer und wenn du als Erster die Überweisung, die Du monatlich von einem Gehalt tätigst, dieser Sparbetrag ist, dann wirst Du ihn noch immer sparen können. Und dann ist Dein Weg zur finanziellen Freiheit, Dein Weg zum Vermögensaufbau definitiv systematisch gesichert!

Was gibt es noch schönes? Klar, arme Leute glotzen viel Fernsehen, reiche Leute entwickeln sich in der Regel weiter fort, sie kümmern sich um ihre finanzielle Bildung, sie kümmern sich um ihr Netzwerk, sie versuchen Mentoren in ihrem Leben aufzubauen und zwar Menschen kennenzulernen, die heute schon dort sind, wo sie selber gerne sein wollen und versuchen diese Menschen zu treffen.

Das versuche ich auch immer, mit größter Begeisterung Menschen kennenzulernen. Ich zahle ja auch dafür, wenn ich von denen was lerne und heute schon dort sind, wo ich hinwill und mir vielleicht erklären können, wie ich in meinem Gaming Level die nächste Ebene erreiche und mich dadurch selber weiterzuentwickeln.

Ja, was habe ich noch gelernt? Und was ich Dir ja auch gerne mitgeben möchte,  finanziell frei, finanziell erfolgreich oder reich wirst Du niemals aufgrund dessen, was Du lernst aus dem Umfeld oder aus Schulen, weil wenn Du zur Schule oder zur Hochschule gehst, dann lernst du in der Regel von so viel etwas in extremer Tiefe und es entwickelt Dich und es sollte Dich zu einer Fachkraft machen, um auf der Plantage arbeiten zu können.

Es qualifiziert Dich ja nicht zum Plantagenbesitzer zu werden. Du lernst also in der Regel nichts über finanzielle Bildung, wie man mit Geld umgeht oder wie man wirklich effizient investiert, weil, auch Deine Lehrer ja nicht reich sind und nicht finanziell frei sind.

Ich will nicht wissen, wie wenige Professoren Millionäre oder finanziell unabhängig sind –  überhaupt keiner wahrscheinlich! Deswegen haben sie sicher in der Regel auch den sichersten Job auf diesem Planeten gesucht – einen Beamten – Job an der Hochschule!

Aber es sind natürlich keine Vorbilder, die Dir zeigen können, wie man finanziell erfolgreich, frei und unabhängig wird. Das heißt, an der Hochschule wirst Du zur top Fachkraft und lernst wie man auf einer Plantage arbeitet. Es geht eigentlich darum, für jemand anderen zu arbeiten, ihnen dabei zu helfen seine Träume zu verwirklichen. Es geht darum eine Arbeitsplatzbeschreibung auszufüllen, es geht letztendlich darum ein wertvolles Mitglied dieser Gesellschaft zu sein und einen Job zu finden, den du gerne machst, aber es geht halt nicht um finanzielle Freiheit.

Natürlich lernst Du auch nicht von Deinen Eltern – in der Regel. Auch wenn Du mit einem silbernen Löffel in Deinem Mund aufgewachsen bist, lernst Du nicht wie man finanziell frei sein kann, weil die einzige Empfehlung, die Du bekommen wirst, ist: Arbeite mehr, suche Dir einen guten Job, suche einen besseren Job, qualifiziere Dich weiter in Deinem Job – habe ich ja auch probiert!

Ich habe damals mein Diplom gemacht, ich habe meinen Master gemacht, ich hab mein Doktor gemacht, mit der Idee: Je mehr ich mich qualifiziere, umso höher wird mein Stundensatz, umso schneller werde ich finanziell frei. Ich muss sagen, das funktioniert nicht! Du musst mal rum rechnen, wie viel man eigentlich braucht, um finanziell frei zu sein und was man für einen Lohn bekommen müsste, damit sowas möglich ist.

Meine Meinung ist, dass dies für Lohnbezieher kaum möglich oder schwer möglich ist, außer Du entwickelst Dich weiter zum Investor und versuchst zum Beispiel durch Immobilieninvestition frei zu werden. Wie man merkt,  gibt es viele Ansätze und viele Gründe.

Grund Nr. 3: Falsche Einstellung zu Geld

Du wirst auch nicht finanziell frei, wenn Du wie viele Menschen denkst, Geld wäre nicht wichtig, Geld wäre sogar eher schlecht und ist ja auch klar, wenn Du etwas als nicht wichtig oder schlecht erachtest, dann versuchst Du natürlich auch nicht davon viel zu bekommen. Schuld sind natürlich daran die Medien, Marketing und die Parteienlandschaften, die uns ständig einreden wollen, das Immobilieninvestoren oder Unternehmer irgendwie was schlechtes wären.

Aber Fakt ist, ohne Investoren –  keine Wohnungen, ohne Wohnungen –  keine Möglichkeiten für den Mieter zu mieten, denn der Staat betreibt ja kaum sozialen Wohnungsbau.

Das heißt, auch der Staat und wir als Bürger sind darauf angewiesen, dass Investoren Bock haben, dass es für sie attraktiv ist, dass es für sie sexy ist in Immobilien zu investieren. Denn nur dann haben wir alle genug Wohnraum! Und macht das der Staat schlecht, dann gibt es nicht genug Wohnraum und das ist ja auch genau die Situation, die wir in Deutschland haben!

Zu wenig sozialer Wohnungsbau und zu wenig Anreize, um letztendlich günstig bauen zu können, es gibt so viele Bauvorschriften, es gibt immer mehr neue Regel, die die Miete, und vor allem auch die zweite Miete, also die Warmkosten verteuern und auch die Abfallgebühren, Kanalgebühren oder Müllgebühren, die der Bürger aus der Steuer zahlt, all das macht natürlich das, dass die Mieten steigen und sorgt dafür, dass der normale Bürger immer weniger Geld in der Tasche hat.

So wirst Du finanziell erfolgreich

Also wir müssen auch begreifen, dass Investoren oder reich zu sein, Vermögen zu sein oder Vermögen aufzubauen, etwas Gutes ist. Denn nur dann, wenn Menschen sich unternehmerisch oder mit Investitionen am Markt betätigen, dann geht es uns allen gut. Das heißt, wir nutzen – wenn wir es so wollen – das Gewinnstreben, das Freiheitsstreben des einzelnen zum Vorteil dieser gesamten Gesellschaft. Das ist die Idee.

Denn wenn es nur Arbeitnehmer oder Mieter gäbe, dann gibt es ein Problem. Das heißt, begreife, das Investoren in der Regel gute Menschen sind und das Staaten sogar um Investoren buhlen müssen, damit es der Bevölkerung, in denen diese Investoren letztendlich investieren, um den höheren Lebensstandard haben, in schönen Häusern wohnen, tolle Unternehmen haben, die sie mit leckeren Essen verköstigen, dass die tolle schnelles Internet haben und so weiter und so fort!

Umso schlechter eine Regierung mit Investoren oder Unternehmern umgeht, umso eher gibt es dann Probleme mit guten Arbeitsplätzen, mit guten günstigen Wohnungen. Das heißt, ein wichtiger Punkt ist zu begreifen, das Vermögen, Investoren und Unternehmer Vorbilder sowie Leistungsträger dieser Gesellschaft sind.

Ich würde mir an Deiner Stelle nichts anderes einreden lassen, denn sonst wirst Du niemals erfolgreich und finanziell erfolgreich oder finanziell frei. Denn dazu gehört natürlich auch, dass man Geld als etwas Wichtiges und als etwas Gutes erachtest und genauso Unternehmer und Investoren, die viel in ihrem Leben erreicht haben oder erreichen wollen. Denn nur das was Du gut findest, wirst Du auch anziehen, auch wenn Du Geld nicht gut findest und unwichtig erachtest, wird es nicht zu dir kommen.

Das ist das gleiche, wie wenn Du Deiner Freundin oder Deinem Freund sagst, ich finde dich nicht wichtig! Ich denke das hat dann über kurz oder lang keine positiven Auswirkungen auf eure Beziehung.

Wenn Du mehr lernen möchtest und auch operativ Dinge, wie man Vermögen aufbaut, dann kann ich Dir einfach nochmal meinen Kurs „Das 1x1 des Vermögensaufbaus“ empfehlen, weil ich auch in den Statements und Euren Kommentaren immer wieder höre: „Hey! Um zu investieren, brauchen wir ja erst mal Geld! Geld haben doch nur Reiche! Wie schaffe ich das? Ich habe ja nichts geerbt!“

Deswegen habe ich mir gedacht, hey das muss sich ändern, weil das ist eine Grundbedingung habe einfach mal das, was ich die letzten 15 Jahre selber für mich gelernt habe und erfahren habe und auch mein eigenes Tool, was ich für den Vermögensaufbau verwende, in diesem kleinen Kurs zusammengepackt und biete das mehr oder weniger für ganz kleines Geld an.

Wenn es Dich interessiert finanziell erfolgreich zu werden, kannst du hier unten auf den Link klicken, dort lernst Du mehr über den Kurs „Das 1x1 des Vermögensaufbaus“.

Du hast noch weitere Fragen wie man finanziell erfolgreich wird? Dann abonniere mich auf YouTube oder schreibe mir Deine Frage auf Facebook.

Beste Grüße

Euer Florian

3 Gründe, warum Du niemals finanziell erfolgreich wirst Die Immobilien Millionär Akademie Immobilien 1

Sichere Dir jetzt meinen Amazon-Bestseller: “Das 1x1 des Immobilien Millionärs”.

Das 1x1 des Immobilien Millionärs Dr. Florian Roski

Die Geheimnisse des Immobilien Millionärs!

 

Erhalte Kostenlose Tipps & Tricks und werde auch Du ein erfolgreicher Investor!



Glückwunsch!
Du hast dich erfolgreich zu unserem exklusiven Newsletter angemeldet!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen